Räucherausbildung

Altes Räucherwissen in der modernen Zeit.

In vielen alten Kulturen war das verglimmen von duftenden Kräutern, Hölzer, Wurzeln, Blüten, Früchte und Harzen weit verbreitet und ist es zum Teil auch heute noch. Auch bei uns im deutschsprachigen Raum, diesseits und jenseits der Alpen, wurde dieses Wissen bis ins 19 Jahrhundert hinein, in überwiegend ländlichen Gegenden, praktiziert. Einige kennen noch immer den Brauch, regelmäßig Stallungen und dazugehörige Wohngebäude auszuräuchern. Intensiv wurde geräuchert wenn das Vieh unruhig oder kränklich war oder in den Rauhnächten. Heutzutage ist wissenschaftlich längst erwiesen wie bestimmte Kräuter und Harze wirken. Es lohnt sich also, dieses alte Wissen wieder zu entdecken und zu nutzen.

An diesem kurzweiligen Abend beschäftigen wir uns mit vielerlei Räucherstoffen, heimischen und solchen, die einen weiten Weg bis zu uns haben. In meiner Räucherstube, verwende ich nur natürliche Räucherstoffe, das meiste aus BIO Anbau.

Räucherakademie – Ausbildungskurse, auch einzeln buchbar.

Ausräuchern & Abräuchern und deine eigene Räucherfeder oder Räucherfächer binden.

::  Samstag den 13  Mai  2017 von 14.00 – 18.00 Uhr – 90 € incl. umfangreiches Script – plus Materialgeld ca. 9 -18 €

Räucherrituale zu den acht großen Lebensthemen kennen lernen. Welche Räucherstoffe passen zum jeweiligen Ritual am besten und warum

::  Samstag 10 Juni 2017 von 14.00 bis 18.00 Uhr  – 90 € plus Materialgeld von 9 €

Räuchern mit heimischen Kräutern, Früchten, Hölzern & Harzen. Wirkungsweise & Tipps zum selber sammeln.

::  Samstag 08 Juli 2017 von 14.00 bis 18.00 Uhr   90 € plus Materialgeld von 9 €

Verschiedene Räucherbündel nach der erwünschten Wirkung binden & erfahren wie du sie einsetzt.

::  Samstag 22. Juli 2017 von 14.00 bis 18.00 Uhr  – 90 € plus Materialgeld von 18 €

Anmeldefomular hier herunterladen

Veranstaltungsort: Shaktifeuer Heil – Klang- Yoga Raum, Angerstraße 12, 86807 Buchloe – Parken kannst du in der Straße vor dem Haus oder gegenüber auf dem Firmenparkplatz

Mitbringen: kleines Notizbuch und Stift und wer hat, eine größere Feder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.