Rauhnächte 03.01.

Noch ein neuer Tag im neuen Jahr 🙂

Rauhnachtsexperimente – Lest dazu gerne meine ausführliche Einleitung Rauhnacht 21.12.

Rauhnacht 03.01. Gerade habe ich nachgezählt und festgestellt, ich habe ein paar mehr Rauhnächte als nur die sagenumwobenen 12 Nächte, die Zwölfer. Tja, so ist das eben, wenn frau neue Wege geht. Zum einen habe ich den 21.12. die Wintersonnenwende mitgezählt, was manche Quellen durchaus benennen und zum anderen, habe ich schon am 24.12 die zweite Rauhnacht zelebriert, während die meisten davon sprechen, dass die Rauhnächte erst in der Nacht von 25.12 auf 26.12. beginnen. Allen die mir vorrechnen wollen, was Richtig und was Falsch ist, sei nochmals gesagt, dass ich es wie mit einem bekannten Astrologen halte, der einmal gefragt wurde, wann denn nun genau der Zeitpunkt des Wesak Festes ist, damit das Ritual auch pünklich beginnen kann.  „Rauhnächte 03.01.“ weiterlesen

Rauhnacht 02.01.

Ein warmes Willkommen im 2. Tag des Jahres 2017

Rauhnachtsexperimente – Lest dazu gerne meine ausführliche Einleitung Rauhnacht 21.12.

Rauhnächte 02.01. Ich übe mich in Geduld, denn gerade ist mein Rechner schlafen gegangen und ich schreibe auf meinem etwas antiquierten, dennoch funktionierenden Lap-Top diesen Blog. Gestern war noch alles gut, ich habe geskypt, gebloggt, gesurft und plötzlich ist es anders. Ich habe aber auch geräuchert. Davon möchte ich euch heute berichten.

„Rauhnacht 02.01.“ weiterlesen

Rauhnächte 31.12.

Es ist soweit, der 365 Tag in diesem Jahr hat begonnen.

Rauhnachtsexperimente – Lest dazu gerne meine ausführliche Einleitung Rauhnacht 21.12.

9. Rauhnacht 31.12. Dieses Jahr habe ich das Gefühl, die Rauhnächte dauern schon ewig. Inzwischen denke ich, das die Auseinandersetzung mit dem eigenen Themen einige an Kraft kostet. Zumindest fühlt es sich gerade so an. Andererseits spüre ich die Rückkehr meiner Freude und Leichtigkeit. Meine Selbstverpflichtung ist spürbar und stark, daher lasse ich diese wichtige Nacht nicht aus, obwohl ich keine Lust habe. Heute morgen hatte ich das Gefühl, dass das Thema von heute, sich noch nicht zeigen will, oder ich es nicht sehen will. Das könnte wieder interessant werden. Bei meinem Spaziergang über die sonnigen Felder, gehe ich sehr langsam. Ich will alles in mich aufnehmen, spüren, lauschen. Plötzlich kommt vom rechts sehr knapp ein Reh an mir vorbei gesprungen. Ich erschrecke ein bisschen und freue mich zugleich. Es rennt in großen Sprüngen weiter in Richtung des weit hinten liegenden Waldstücks. Jetzt habe ich mein Thema für heute. Das Reh steht für die Herzkraft. Zuhause habe ich eine Trommel aus Rehaut und mit ihr werde ich heute, am letzten Tag diesen Jahres trommeln. „Rauhnächte 31.12.“ weiterlesen